Call: Jean Monnet Projekte (politische Diskussionen mit dem Hochschulsektor)

Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Jean Monnet"
Mit Jean-Monnet-Aktivitäten sollen Spitzenleistungen in Lehre und Forschung im Zusammenhang mit EU-Studien weltweit gefördert werden. Darüber hinaus stärken die Aktivitäten den Dialog zwischen dem Hochschulsektor und politischen Entscheidungsträgern, um insbesondere zu einer besseren Governance in der EU-Politik beizutragen. Gegenstand von EU-Studien ist die Gesamtsituation Europas unter besonderer Berücksichtigung des Prozesses der europäischen Integration sowohl hinsichtlich der internen als auch der externen Dimension. Außerdem wird die Rolle der EU in einer globalisierten Welt sowie im Hinblick auf eine aktive europäische Bürgerschaft und einen europäischen Dialog zwischen Völkern und Kulturen behandelt. In diesem Subprogramm werden die folgenden Aktivitäten unterstützt:
  • Lehre und Forschung
  • Unterstützung für Vereinigungen
  • Politische Diskussionen mit dem Hochschulsektor
Call
Jean Monnet Projekte (politische Diskussionen mit dem Hochschulsektor)
Beschreibung zu Call
"Jean Monnet Projekte (politische Diskussionen mit dem Hochschulsektor)"

Jean-Monnet-Projekte unterstützen Innovationen, gegenseitige Bereicherungen und die Verbreitung von Informationen über die Europäische Union. 

Themen Kinder & Jugend, Bildung & Erziehung, Integration in die Gesellschaft, Europäische Bürgerschaft, Shared Services
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Donauraum
Östliche Partnerschaft
Staaten der EU Nachbarschaftspolitik
Island
Liechtenstein
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Türkei
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Island
Liechtenstein
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Türkei
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Universität/(Fach)Hochschule, Verein, Sonstiges
Antragsteller Details

Weltweit in beliebigen Ländern ansässige Hochschuleinrichtungen oder sonstige Organisationen, die sich mit EU-Themen befassen; Hochschuleinrichtungen in einem Programmland müssen über eine gültige Erasmus-Charta für die Hochschulbildung (ECHE) verfügen. Beteiligte Hochschuleinrichtungen aus Partnerländern benötigen keine Erasmus-Charta für die Hochschulbildung. nach Maßgabe des Programms Erasmus+ benannte Einrichtungen, die ein Ziel von europäischem Interesse verfolgen, können keinen Förderantrag im Rahmen dieser Aktion stellen. Auch Bildungseinrichtungen der Primar­ oder Sekundarstufe können keine Förderanträge stellen; trotzdem können sie aktiv in die Durchführung der Aktivitäten eingebunden sein. 

Projektpartner Details

Auf dem Antragsformular wird nur eine Organisation angegeben (der Antragsteller). Zu einem späteren Zeitpunkt können weitere Organisationen in das Projekt einbezogen werden. 

Art der Finanzierung Finanzhilfen

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation